Archiv der Kategorie: DKM

DKM 2008 – Branchentreff der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Bereits kurz nach Öffnung der Tore war auf dem Parkplatz vor den Dortmunder Westfalenhallen kein Platz mehr zu kriegen – so groß war das Interesse der Branche für die diesjährige DKM 2008, der Leitmesse für die Versicherungs- und Finanzbranche am 29. und 30. Oktober 2008.

Ob Versicherer, Finanzdienstleister, Maklerpools, Anbieter von Maklersoftware oder Maklerdienstleister – jeder interessierte Fachbesucher fand mehr Informationen, als man an einem einzigen Tag verarbeiten konnte. Überall standen kleine Gesprächsgruppen, man traf sich und manche Begegnung fand nur Zeit für ein flüchtiges Hallo. Mit über 380 Aussteller wurde auch in diesem Jahr ein neuer Höchststand gefeiert. Auch die Großen der Branche waren vertreten, was nicht immer selbstverständlich war – Die Allianz, die AXA, Deutscher Ring, Barmenia, nur um einige wenige beispielhaft zu nennen. Einzig bei den Anbietern, deren Name in der aktuellen internationalen Finanzkrise für Schlagzeilen sorgte, erschien es so, als ob die Branche erst einmal abwarten wollte, wie diese sich entwickeln – in jedem Fall war der Besucherstrom dort eher überschaubar. Nicht überschaubar waren junge Menschen, die ihre Reize zu Markte trugen – manchmal etwas zu offensichtlich, denn gelegentlich ist weniger dann doch mehr. Man erinnere sich an eine Grazie, die einen Prospekt zeigte der gleichzeitig dabei einen Blick von oben zum Bauchnabel zuließ.

Anlässlich dieses Messebesuchs, der durch Dirk Richtering von der Maklermanagement AG ermöglicht wurde („Vielen Dank lieber Dirk“), konnten für das Konzept der acteam-Maklersoftware neue Kontakte geknüpft, aber auch eingeschlafene Kontakte aktiviert werden. Besonders bemerkenswert war die spontane Entscheidung von Primus Maklerpool, das IT-Marketing von acteam durchführen zu lassen. Hier trafen sich frühere Weggefährten zum Gedankenaustausch über eine bessere Wahrnehmung des Maklerpool-Gedankens für solche Versicherungsmakler und Finanzdienstleister, die sich einer größeren Gemeinschaft anschließen wollen oder müssen. Gerade in der Zeit nach der VVG-Novelle, der Gesundheitsreform, der Abgeltungssteuer, der Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie und der aktuellen internationalen Finanzkrise können viele Versicherungsmakler die anstehenden Aufgaben nicht mehr allein bewältigen. Sie benötigen ein Dach, das ihnen solche Arbeiten abnimmt, die außerhalb akquisitorischer Tätigkeiten liegen. Auch Makler, die den Weg in die Selbstständigkeit suchen, brauchen Unterstützung, die sie bei Primus erhalten.

Auch in diesem Jahr waren unzählige Workshops, Vorträge und Diskussionen sehr stark besucht. Mit hochkarätigen Referenten wie Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. h. c. Lothar Späth oder Prof. D. Bernd Raffelhüschen und viele weitere Top-Politiker oder Top-Manager wurde das fachliche Rahmenprogramm abgerundet. Welche Wirkungen die Veranstaltungen haben werden, wird die Zukunft zeigen. Ein Thema ist auch auf dieser Veranstaltung einmal mehr zu kurz gekommen: Die technische Ausrichtung des Vertriebs in Richtung IT-Marketing, Internet-Beratung, Telefon-Beratung und Vertrieb über Maklerhomepages. Allerdings haben der Deutsche Ring über die Maklermanagement AG (Dirk Richtering), sowie die IDEAL-Versicherung erste Anläufe genommen, sich dieses Themas in Verbindung mit acteam interNETional anzunehmen. Gerade die IDEAL-Versicherung als Versicherer der „Generation 50PLUS“ hat großes Interesse an der Mitwirkung beim Vertriebskonzept „Seniorenberater“ gezeigt, das acteam bereits vor eineinhalb Jahren aufgelegt hat. Hier wird es in Kürze weitere Informationen geben. Insbesondere steht hier die Gründung des „Bundesverband der Seniorenberater“ unmittelbar bevor.

Das Catering war hervorragend. Auf dieser DKM, wie auch auf den vorangegangenen Messen, konnte jedermann gestärkt und satt den Heimweg antreten, so reichhaltig waren Auswahl und Menge. An den Getränkepilzen waren stets Getränke in Bechern vorhanden, die nur noch genommen zu werden brauchten. Dank des Nichtraucherverbots im gesamten Messebereich war auch die Luft erträglich – vielleicht etwas zu warm.

Fragte man bekannte Makler nach ihrem Eindruck, so war aus deren Sicht nicht viel Neues zu finden. Die meisten Teilnehmer hatte bereits auf dem Vorwege genug Informationen von ihren Maklerbetreuern erhalten. Auch Versicherer klagten, dass die Anzahl neuer Geschäftsverbindungen, die in direktem Zusammenhang mit der Messe zu sehen waren, eher gering war. „Bei unserer ersten Messe hatten wir tatsächlich 2000 neue Maklerverbindungen gewonnen, im letzten Jahr waren es gerade 19“, hörte man von einem Manager eines großen Versicherers. So war die Messe dann doch ein Treffpunkt von Fachleuten, Versicherungsmaklern, Maklerpools und Produktgeber zum alljährlichen Stell-dich-ein in Dortmund.

In einem Punkt war man sich allerdings einig: Es gibt keine einschlägige Messe für die Versicherungs- und Finanzbranche, die annähernd viele Besucher anlockt wie die DKM, die Leitmesse, die es auf den Punkt bringt….